FAQs

Di., 21. Oktober 2014

Was passiert mit Fundsachen in der Schule?

Alle Fundsachen bewahrt die Schule zwei Wochen lang vor dem Hausmeisterbüro auf. Dort liegen diese jederzeit zugänglich zur Abholung für Schüler und Eltern bereit. Fundgegenstände wie beispielsweise Trinkflaschen oder Brotzeitboxen werden nach Ablauf der zwei Wochen aus hygienischen Gründen in den Müll entsorgt. Kleidungsstücke hingegen verräumt die Schule für weitere zwei Monate in den Keller. Sollte die Kleidung innerhalb dieser Frist nicht abgeholt werden, fällt diese ebenfalls der Entsorgung zu.

Gibt es Brücken- und Ausgleichstage?

In Art. 89 Abs. 2 Ziffer 4 des Bayerischen Gesetzes über das Erziehungs- und Unterrichtswesen (BayEUG) wird der Schulleiterin bzw. dem Schulleiter die Möglichkeit gegeben, aus besonderen Gründen und im Einvernehmen mit dem Elternbeirat, dem Schulaufwandsträger sowie dem Aufgabenträger der Schülerbeförderung bis zu einem Tag im Schuljahr für unterrichtsfrei zu erklären und festzulegen, wann der entfallene Unterricht zeitnah nachzuholen ist. Die Regelung ermöglicht es Schulleitern, Tage, an denen ein geregelter Unterrichtsbetrieb aufgrund bestimmter Rahmenbedingungen nicht mehr gesichert ist, für unterrichtsfrei zu erklären. Dies kann etwa bei lokalen Festen (z. B. Fasching, Stadtfest, Jubiläum) oder bei besonderen Anlässen, wie etwa Großveranstaltungen (z. B. Staatsbesuch, Ereignis mit Massenpublikum), der Fall sein. Die Möglichkeit, an Brückentagen frei zu geben oder schulische Veranstaltungen am Wochenende durch unterrichtsfreie Wochentage zu kompensieren, ist durch die Regelung nicht gegeben. Urlaubsreisen mit den Kindern müssen in die Ferienzeiten gelegt werden. Laut Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Unterricht und Kultus, dürfen Reise- oder Urlaubstermine der Erziehungsberechtigten grundsätzlich nicht als wichtiger Grund für eine Beurlaubung von Schülern anerkannt werden.

Müssen Schulbücher bezahlt werden?

Wir bitten um pflegliche Behandlung der von der Schule leihweise ausgegebenen lernmittelfreien Schulbücher. Bitte halten Sie Ihre Kinder zum sorgfältigen Umgang mit den Schulbüchern an. Die Anschaffung neuer Bücher ist sehr teuer! Bei Beschädigungen erlauben wir uns, am Schuljahresende etwaige Reperaturen oder gegebenenfalls auch die Neuanschaffung eines oder mehrerer Bücher in Rechnung zu stellen.

Wie und wann melde ich die Erkrankung meines Kindes?

Wir bitten Sie, Ihr erkranktes Kind im Schulsekretariat bis spätestens 8.15 Uhr telefonisch zu entschuldigen (08323-96490). Fehlt ein Schüler untenschuldigt und die Erziehungsberechtigten sind nicht erreichbar, muss die Polizei verständigt werden. Bei Erkrankungen von mehr als 3 Unterrichtstagen ist bei Wiederbesuch der Schule eine schriftliche Entschuldigung der Erziehungsberechtigten vorzulegen.